Berlin-Pankow : Betrunkener fährt durch Bundeswehr-Tor

Schreck in der Nacht in der Bundeswehrakademie: Ein Betrunkener rammte das Tor, wollte flüchten, kam aber nicht weit. Und in Müggelheim fuhr ein Mann gegen den Baum.

Berliner Rettungsdienst im Einsatz. (Symbolbild)
Berliner Rettungsdienst im Einsatz. (Symbolbild)Foto: picture alliance / dpa

In Berlin ist ein Betrunkener durch das Tor eines Bundeswehrgeländes gefahren. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall in der Nacht zu Sonnabend in der Pankower Ossietzkystraße. Anschließend sei der Fahrer gegen 1.10 Uhr zurückgefahren und dann gegen drei in der Straße geparkte Pkws gekracht. Zeugen alarmierten die Polizei. Der Fahrer des Volvo hatte sich allerdings vom Unfallort entfernt und wurde von den Beamten in der Wilhelm-Kuhr-Straße gestellt, schreibt die Polizei am Morgen. "Da der 28-jährige Fahrer den Verdacht erweckte, alkoholisiert zu sein, wurde eine Blutentnahme angeordnet." Das Auto stellten die Beamten sicher.

Müggelheim: 44-Jähriger fährt gegen Baum

Zu einem weiteren Unfall kam es am Abend in Müggelheim im Bezirk Treptow-Köpenick. Dort fuhr Autofahrer gegen einen Baum. Der 44-Jährige hatte nach Polizeiangaben gegen 17.30 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und einen Baum am Müggelheimer Damm gerammt. Er erlitt schwere Verletzungen und kam ins Krankenhaus. Seine 42-jährige Beifahrerin konnte nach ambulanter Behandlung nach Hause. Durch die Wucht des Aufpralls fiel der Baum auf die Straße und musste von der Feuerwehr beseitigt werden.


1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben