Berlin-Prenzlauer Berg : 50.000 unverzollte Zigaretten sichergestellt

In der Donnerstagnacht wurden Zivilfahnder auf zwei Männer aufmerksam, die ein Auto beluden. Als sie das Auto kontrollierten, fahnden die Beamten im Kofferraum 50.000 unverzollte Zigaretten.

von

Gegen 22.50 Uhr hatten die Zivilpolizisten auf einer Streifenfahrt in der Ibsenstraße zwei Männer bemerkt, die Kartons aus einem Auto auf das Gelände einer Laubenkolonie warfen. Anschließend luden die beiden Männer den Kofferraum ihres Wagens mit neuen Kartons voll. Als die Verdächtigen weiterfuhren, nahmen die Zivilpolizisten die Verfolgung auf, stoppten den Wagen und durchsuchten ihn. Daraufhin ergriff einer der Männer die Flucht; er entkam unerkannt. Der andere Verdächtige, ein 36-Jähriger, wurde von den Beamten gestellt.

Als die Beamten den Kofferraum öffneten, fanden sie nach Angaben der Polizei vier Kartons mit insgesamt 50.000 unverzollte Zigaretten. Außerdem wurden zwei gefälschte Autokennzeichen sichergestellt. Der 36-Jährige wurde festgenommen und dem Zollfahndungsamt übergeben.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben