Berlin-Prenzlauer Berg/Hellersdorf : Passant und Autofahrer bei Unfällen schwer verletzt

Zwei Verkehrsunfälle, zwei Schwerverletzte: Erst wurde in der Gleimstraße ein Passant angefahren, dann krachte ein Autofahrer in der Hellersdorfer Straße gegen einen geparkten Laster.

Die Polizei Berlin (Symbolbild).
Die Polizei Berlin (Symbolbild).Foto: dpa

Der erste Unfall ereignete sich am Samstagabend gegen 20 Uhr an der Kreuzung Gleimstraße/Sonnenburger Straße in Prenzlauer Berg. Ein 52-Jähriger war auf die Fahrbahn getreten und hatte vermutlich nicht auf den Verkehr geachtet. Eine 54-Jährige Autofahrerin, die in Richtung Schönhauser Allee unterwegs war, konnte nicht mehr bremsen und fuhr den Mann an. Er wurde mit starken Schulterschmerzen in ein Krankenhaus gebracht.

Viereinhalb Stunden später, gegen 0.30 Uhr, ereignete sich in Hellersdorf der zweite Unfall. Ein 32-Jähriger fuhr mit seinem Auto über die Hellersdorfer Straße in Richtung Einkaufszentrum Helle Mitte. Plötzlich verlor der Mann die Kontrolle über seinen Wagen und touchierte einen am rechten Straßenrand geparkten Laster. Das Auto drehte sich mehrfach um die eigene Achse und kam erst dann zum Stehen. Der 32-Jährige erlitt schwere Kopf- und Schulterverletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Warum der Mann von der Fahrbahn abkam, ist unklar. Laut Polizei besteht der Verdacht, dass er betrunken war. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, das Ergebnis des Blutalkoholtests steht aber noch aus.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben