Berlin-Reinickendorf : Betrunkener Autofahrer verursacht Verkehrsunfall

Ein 47-Jähriger ist mit seinem Pkw in den Gegenverkehr gefahren. Dabei wurde ein anderer Fahrer schwer verletzt.

Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Ein alkoholisierter Autofahrer ist Sonntagabend in Reinickendorf mit seinem Wagen in den Gegenverkehr geraten und hat einen Verkehrsunfall verursacht. Der 47-jährige Fahrer fuhr im Waldgebiet der Bernauer Straße in Richtung Spandau. Gegen 19.45 Uhr geriet der Mann mit seinem Fahrzeug in den Gegenverkehr und stieß mit einem ihm entgegenkommenden Fahrer im Alter von 37 Jahren zusammen. Der 37-Jährige erlitt schwere Verletzungen, die in einem Krankenhaus stationär behandelt werden müssen.

Bei dem Unfallverursacher ließen die Polizisten eine Blutentnahme durchführen und beschlagnahmten seinen Führerschein. Er blieb bei dem Verkehrsunfall unverletzt. Der Verkehrsermittlungsdienst führt nun die Ermittlungen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. (jkw)

13 Kommentare

Neuester Kommentar