Update

Berlin-Reinickendorf : Frauen brüllen Räuber in die Flucht

Ein bewaffneter Mann wollte eine Parfümerie überfallen. Dann fingen mehrere Frauen im Alter von 44 bis 76 Jahren an zu schreien, der Täter geriet in Panik.

Foto: dpa/Patrick Pleul

Ein Unbekannter hat versucht eine Parfümerie in Reinickendorf zu überfallen - doch er ging am Ende leer aus und flüchtete.

Ein zum Teil maskierter Mann hat am Mittwochabend das Geschäft an der Residenzstraße betreten und ein Messer gezückt. Als zwei Angestellte im Alter von 44 und 50 Jahren ihm aber sagten, dass das Geld aus der Kasse schon abgeholt worden sei, verlangte der Räuber nach der Geldbörse einer Kundin. Die 51-Jährige weigerte sich jedoch ihm ihren Geldbeutel zu geben.

Wenig später soll die 76-jährige Ladeninhaberin in den Verkaufsraum gekommen sein. Daraufhin brüllten die Frauen den Räuber im Kollektiv an, bis der Mann ohne Beute aus dem Geschäft in Richtung Raschdorffstraße flüchtete. Die 50-jährige Mitarbeiterin erlitt bei dem versuchten Überfall eine leichte Schnittverletzung am Oberarm. (hgö)

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben