Berlin-Rudow : Drei Verletzte bei Bus-Notbremsung

Ein Bus der Linie 260 musste in Rudow so stark bremsen, nachdem ihn eine Autofahrerin geschnitten hatte, dass drei Fahrgäste verletzt wurden, eine Frau schwer.

Rettungskräfte im Einsatz. (Symboldbild)
Rettungskräfte im Einsatz. (Symboldbild)Foto: dpa

Drei Fahrgäste eines Busses der Linie 260 wurden am Mittwoch bei einem Unfall verletzt, einer von ihnen schwer. Eine Autofahrerin schnitt den Bus bei einem Überholmanöver. Die Frau war auf der Waltersdorfer Chaussee in Richtung Eichenauer Weg unterwegs, überholte den Bus erst auf dem linken Fahrstreifen, wechselte dann erneut die rechte Seite und setzte sich unmittelbar vor den Bus. Der 52 Jahre alte Fahrer musste so stark bremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern, dass drei Fahrgäste verletzt wurden. Ein 17-jähriger Jugendlicher und eine 59-jährige Frau trugen leichte Verletzungen davon. Eine 71-jährige Seniorin stürzte so schwer, dass sie aufgrund ihrer Verletzungen in einem Krankenhaus stationär aufgenommen wurde. (Tsp)

3 Kommentare

Neuester Kommentar