Berlin-Schöneberg : Autofahrerin verletzt Motorradfahrerin bei Wendemanöver

Eine Autofahrerin wollte Mittwochnachmittag in der Martin-Luther-Straße trotz einer durchgezogenen Linie wenden. Sie erfasste eine Motorradfahrerin, die links von ihr fuhr.

von
Im Dauereinsatz: Rettungssanitäter in Berlin. (Symbolbild)
Im Dauereinsatz: Rettungssanitäter in Berlin. (Symbolbild)Foto: dpa

Eine Motorradfahrerin ist Mittwochnachmittag bei einem Verkehrsunfall in Schöneberg schwer verletzt worden. Die Frau war um 17.45 Uhr auf der Martin-Luther-Straße in Richtung Hauptstraße unterwegs, als es kurz hinter der Freiherr-von-Stein-Straße zu einer Kollision mit einem Mercedes kam.

Am Steuer des Mercedes saß eine 75-jährige Frau. Sie wollte nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei auf die entgegengesetzte Fahrbahn wechseln. Sie leitete ihr Wendemanöver ein, obwohl sie das an dieser Stelle nicht gedurft hätte; laut Polizei überfuhr sie eine durchgezogene Linie.

Sie hatte nicht mit der Motorradfahrerin gerechnet, die sich zu diesem Zeitpunkt links von ihr befand und geradeaus weiterfahren wollte. Durch die Kollision stürzte die 47-jährige Motorradfahrerin. Sie zog sich schwere Verletzungen zu und kam ins Krankenhaus. Der Verkehrsermittlungsdienst soll klären, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Autor

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben