Berlin-Schöneberg : Feuerwehr rettet sieben Menschen aus brennendem Mehrfamilienhaus

Die Feuerwehr hat in der Nacht zu Mittwoch in Schöneberg sieben Menschen, darunter zwei Rollstuhlfahrer, aus einer brennenden Wohnung ins Freie geholt.

von

Der Brand war im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Kolonnenstraße ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. In der Wohnung brannten Einrichtungsgegenstände auf rund 50 Quadratmetern, hieß es bei der Feuerwehr. Die Mieter der Brandwohnung waren nicht zu Hause. Nach ersten Erkenntnissen war eine brennende Zigarettenkippe die Ursache für das Feuer. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben