Berlin-Schöneberg : Land unter im Polizeiabschnitt 42

Am Samstagvormittag platzte eine Wasserleitung auf dem Polizeiabschnitt 42 in der Hauptstraße - die Beamten mussten zum Nachbarabschnitt 41 in die Gothaer Straße umziehen. Es ist noch nicht klar, wann der Schaden behoben ist.

von

Kein Wasser, kein Strom und keine Heizung: Das Polizeirevier in der Hauptstraße in Schöneberg musste am Samstagnachmittag geräumt werden. Am Samstagvormittag war nach Polizeiangaben eine Trinkwasserleitung geplatzt; die Kellerräume des Polizeireviers liefen mit Wasser voll. Aus Sicherheitsgründen wurde der Strom abgestellt, auch die Heizung wurde ausgeschaltet.

Am Samstagnachmittag wurde der Schaden begutachtet. Der Gutachter stellte laut Polizei fest, dass der Schaden nicht ohne weiteres behoben werden könne. Noch am Samstagnachmittag zogen die Beamten des Abschnitts 42 deshalb zu ihren Kollegen vom Polizeiabschnitt 41 in die Gothaer Straße um. Der Einsatzdienst des Polizeiabschnitts 42 wird nach Angaben eines Polizeisprechers fortgeführt - die Beamten sind für Friedenau und den südlichen Teil von Schöneberg zuständig.

Am Montag sollen die Reparaturarbeiten beginnen. Laut Polizei ist noch nicht absehbar, wann die Beamten des Abschnitts 41 in die Hauptstraße zurückkehren können - allerdings ist man zuversichtlich, dass dies in "absehbarer Zeit" der Fall sein wird.

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben