Berlin-Spandau : 23-Jähriger schlägt Seniorin bewusstlos

Nach einem Trinkgelage hat ein 23-Jähriger am Freitagmorgen eine 73-Jährige brutal zusammengeschlagen. Die Polizei nahm den jungen Mann wegen versuchten Totschlags fest.

von

Der 23-Jährige hatte laut Polizei zusammen mit seinem späteren Opfer und einem 60-Jährigen bis in die frühen Morgenstunden gezecht. Gegen 6 Uhr kam es zu einem lautstarken Streit zwischen Täter und Opfer - daraufhin schlug der 23-Jährige der Seniorin mit der Faust ins Gesicht, bis sie das Bewusstsein verlor. Der 23-Jährige hatte aber noch nicht genug: Als die Seniorin am Boden lag, trat er nach Angaben der Polizei weiter auf sein Opfer ein. Sie erlitt mehrere Knochenbrüche im Gesicht und an den Rippen; laut Polizei ist auch von inneren Verletzungen auszugehen.

Hinterher schleifte der 23-Jährige sein blutendes Opfer aus der Wohnung hinaus auf den Gehweg der Seegefelder Straße. Dort wurde er von der Polizei festgenommen. Die Beamten waren mittlerweile von einem Nachbarn alarmiert worden. Die 73-Jährige liegt im Krankenhaus und erholt sich von ihren schweren Verletzungen; laut Polizei besteht derzeit keine Lebensgefahr. Der 23-Jährige wurde einem Blutalkoholtest unterzogen - das Ergebnis steht noch aus. Am Sonnabend soll der Schläger einem Richter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt werden. Der Vorwurf: Versuchter Totschlag.

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar