Berlin-Spandau : Ein Toter bei Wohnungsbrand

Bei einem Wohnungsbrand in einem Mietshaus in Spandau ist am späten Dienstagabend ein 53-jähriger Mann ums Leben gekommen. Erste Erkenntnisse deuten auf einen Suizid hin.

Julian Graeber
Foto: dpa

Gegen 23.40 Uhr bemerkte eine Nachbarin in dem Mietshaus am Brunsbütteler Damm in Spandau den Brand und alarmierte die Feuerwehr. Als diese eintraf, konnte ein Übergreifen der Flammen auf andere Wohnungen zwar verhindert werden, der 53-jährige Mieter konnte aber nur noch tot geborgen werden. Erste Erkenntnisse deuten auf einen Suizid hin, wie die Polizei mitteilte. Andere Mieter wurden nicht verletzt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben