Berlin-Spandau : Mit Baseballschläger und Schreckschusswaffe

Gewalttätiger Streit im Falkenhagener Feld: Sechs Männer schlagen und treten sich. Einer schießt mit einer Schreckschusspistole ins Gesicht eines anderen.

von
Foto: dpa/Patrick Pleul

In der Nacht zu Sonnabend ist es im Spandauer Ortsteil Falkenhagener Feld zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen sechs Männern gekommen. Anwohner der Zeppelinstraße hatten Schüsse gehört, die Streitenden gesehen und die Polizei alarmiert. Nach deren Ermittlungen sollen gegen 22.45 Uhr drei Männer im Alter von 46, 23 und 18 Jahren mit einem nicht zugelassenen Golf in die Zeppelinstraße gefahren sein, wo sie von drei anderen Männern (27 und 22 Jahre alt sowie ein Unbekannter) mit einem Rover gestoppt wurden.

Alle stiegen aus den Fahrzeugen aus, daraufhin soll der 27-Jährige auf den 46-Jährigen zugegangen sein, ihm mit einer Schreckschusswaffe ins Gesicht geschossen und Reizgas gesprüht haben. Anschließend soll der 22-Jährige mit einem Baseballschläger auf das Opfer eingeschlagen und auch eingetreten haben.

Im weiteren Verlauf wurde auch der 23-Jährige von dem Angreifer mit dem Baseballschläger verletzt. Anschließend sollen die drei Verdächtigen mit einem Passat in Richtung Falkenseer Chaussee geflüchtet sein. Der Rover wurde zurückgelassen. Der 18-Jährige blieb unverletzt, der 46-Jährige kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus, der 23-Jährige musste ambulant versorgt werden.
Der Golf, der Rover und ein Baseballschläger wurden beschlagnahmt. Neben der gefährlichen Körperverletzung, die später auch von der gegnerischen Gruppe angezeigt wurde, ermitteln die Beamten wegen Verstoß gegen das Waffengesetz und Unfallflucht.

1 Kommentar

Neuester Kommentar