Berlin-Spandau : Passagierin bei Vollbremsung eines BVG-Busses verletzt

Ein 22-jähriger Fahrgast eines BVG-Busses der Linie 136 erlitt am Donnerstagnachmittag schwere Kopfverletzungen, als der 54-jährige Busfahrer wegen eines plötzlichen Spurwechsels eine Vollbremsung machen musste.

von

Die 22-jährige Frau war gegen 16.10 Uhr in einem Bus der Linie 136 auf der Heerstraße unterwegs. Ein bislang unbekannter Autofahrer machte plötzlich einen Spurwechsel von der linken auf die rechte Fahrspur, auf der der BVG-Bus fuhr. Der 54-Jährige Busfahrer musste eine Vollbremsung machen, um nicht mit dem Auto zu kollidieren. Wegen des Bremsmanövers stieß die 22-Jährige mit dem Kopf gegen eine Haltestange und verlor kurz das Bewusstsein. Sie wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Autor

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben