Berlin-Tegel : Karambolage auf der A111 - Frau schwer verletzt

Die A111 stadtauswärts musste am Dienstagnachmittag nach einem schweren Unfall am Flughafentunnel gesperrt werden. Der Verkehr staute sich bis zum Innsbrucker Platz zurück. Eine Frau wurde schwer verletzt.

von
Die Polizei nahm die mutmaßliche Entführerin in Hannover fest.
Die Polizei nahm die mutmaßliche Entführerin in Hannover fest.Foto: dpa/Archiv

Am Dienstagnachmittag hat es eine schwere Karambolage mit vier beteiligten Transportern auf der A111 gegeben. Der Unfall wurde der Verkehrsinformationszentrale um 15.20 Uhr gemeldet. Die Transporter waren an der Einfahrt zum Flughafentunnel in Tegel aus bislang noch ungeklärter Ursache miteinander kollidiert. Nach Angaben der Polizei musste eine Frau mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Ein Mann erlitt leichte Verletzungen.

Nach dem Unfall wurde die A111 in nördliche Richtung zwischen Flughafentunnel und Saatwinkler Damm komplett gesperrt. Nach dem Unfall war Flüssigkeit aus den havarierten Autos ausgelaufen; laut VIZ ist ein Reinigungsunternehmen auf dem Weg zum Unfallort, um die Fahrbahn zu säubern. Die Sperrung wurde gegen 18.10 Uhr wieder aufgehoben.

Im Berufsverkehr bildete sich nach dem Unfall ein enormer Rückstau. Zwischenzeitlich standen die Autos bis zum Innsbrucker Platz nach Schöneberg. Viele Autofahrer wollten der Sperrung über den Kurt-Schumacher-Damm ausweichen. Laut Polizei ereignete sich dort aber ein zweiter Unfall, der den Verkehr noch mehr ins Stocken brachte. Wenigstens wurde bei diesem Unfall niemand verletzt; nach Angaben eines Sprechers entstand nur Blechschaden.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben