Berlin-Tiergarten : 71-Jähriger brutal überfallen und schwer verletzt

Sie schlugen ihm in die Kniekehle und boxten ihm ihn den Bauch, als er schon am Boden lag. Zwei Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag einen 71 Jahre alten Mann angegriffen und ausgeraubt.

Die Berliner Polizei (Symbolbild).
Die Berliner Polizei (Symbolbild).Foto: dpa

Zwei Männer haben am Dienstagmorgen einen 71-Jährigen in Tiergarten ausgeraubt und schwer verletzt. Die Unbekannten attackierten den Rentner von hinten, als er gegen 5 Uhr in der Potsdamer Straße unterwegs war. Ein Angreifer schlug dem Mann mit einem harten Gegenstand in die Kniekehlen und brachten ihn so zu Fall. Als er auf dem Boden lag, boxte der Räuber mehrfach mit der Faust in seinen Bauch. Der Komplize setzte sich auf den Oberkörper des 71-Jährigen und fixierte ihn so, der Angreifer durchsuchte seine Taschen. Die Männer stahlen ihrem Opfer Geld und ließen den Mann liegen.

Ein Taxifahrer fand ihn und brachte ihn in ein Krankenhaus. Der 71-Jährige wurde beim Überfall schwer im Gesicht, am Kopf, am Rumpf und an der Hand verletzt und musste operiert werden. Ein Raubkommissariat hat die Ermittlungen übernommen. (ssch)

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben