Berlin-Tiergarten : 78-Jährige in Wohnung von Unbekannten schwer verletzt

War es ein Räuber oder ein Bekannter? Eine 78-Jährige wurde am Dienstag von Nachbarn mit schwersten Verletzungen in ihrer Wohnung gefunden.

"Delikte am Menschen" ermittelt das Landeskriminalamt (LKA) in der Keithstraße (Symbolfoto).
"Delikte am Menschen" ermittelt das Landeskriminalamt (LKA) in der Keithstraße (Symbolfoto).Foto: dpa

Die 5. Mordkommission des Landeskriminalamtes hat Dienstag Ermittlungen wegen versuchten Totschlags aufgenommen. Nachbarn eines Wohnhauses in der Cuxhavener Straße in Moabit hörten gegen 11 Uhr Schreie aus der Wohnung einer 78-Jährigen. Als sie bei der Frau klingelten, öffnete die schwerstverletzte Rentnerin. Sanitäter brachten sie in eine Klinik, in der sie umgehend notoperiert wurde. Die Ermittlungen zu den Tatumständen und möglichen Verdächtigen dauern nach Polizeiangaben an.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben