Berlin-Tiergarten und Wilmersdorf : Massenschlägereien mit mehreren Verletzten

30 bis 40 junge Männer prügelten sich in der Lützowstraße, mehrere Personen am Hardenbergplatz. Warum, ist noch unklar.

von
Nachtstreife der Polizei (Symbolbild)
Nachtstreife der Polizei (Symbolbild)Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Vor einer Diskothek in der Lützowstraße gerieten Sonnabend kurz vor 4 Uhr vor einer Diskothek etwa 30 bis 40 vorwiegend junge Männer in Streit. Worum es dabei ging, ist noch unklar. Wenig später begannen die Männer, aufeinander einzuprügeln. Dabei verletzten sich insgesamt drei Personen, von denen eine mit Schnittverletzungen an der Hand in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Als die Polizei eintraf, flohen die die Beteiligten in mehreren kleineren Gruppen in Richtung Genthiner Straße und Kluckstraße. Mit Unterstützung von Beamten der Bereitschaftspolizei konnten schließlich 31 Personen vorübergehend festgenommen und überprüft werden. Dabei wehrte sich ein 19-Jähriger derart, dass er laut Polizei zu Boden gebracht und vorübergehend gefesselt werden musste. Bei ihm fand man ein Messer und Drogen. Zwei Polizisten verletzten sich bei der Festnahme ebenfalls, konnten jedoch ihren Dienst fortsetzen. Nachdem die Personalien aller Festgenommenen überprüft wurden, kamen sie wieder auf freien Fuß. Die Polizisten leiteten Strafermittlungsverfahren unter anderem wegen Landfriedensbruchs, Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. An dem Einsatz waren etwa 40 Polizeibeamte beteiligt.

16-Jähriger erlitt Messerstiche

Einige Stunden zuvor waren Beamte des Polizeiabschnitts 25 zum U-Bahnhof Berliner Straße in Wilmersdorf gerufen worden. Gegen 0.20 Uhr war dort ein 16-Jähriger von einem bislang Unbekannten durch mehrere Messerstiche in den Oberkörper verletzt wurde. Der Jugendliche kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Kriminalpolizei prüft, inwiefern seine Verletzungen in Zusammenhang mit einer zuvor stattgefundenen Schlägerei am Hardenbergplatz stehen. Zeugen hatten die Polizei dort ebenfalls die Polizei gerufen, weil mehrere Personen gegen 23.20 Uhr vor einem Schnellrestaurant in Streit geraten waren und sich ebenfalls geprügelt haben sollen.

18 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben