Update

Berlin-Tiergarten : Zehn Autos beschädigt auf Straße des 17. Juni

Auf der Ost-West-Achse ist es am Morgen zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Die Straße des 17. Juni war stundenlang gesperrt gen Westen.

von
Die Straße des 17.Juni war in Richtung Bismarckstraße am Vormittag gesperrt. Grund war ein schwerer Unfall.
Die Straße des 17.Juni war in Richtung Bismarckstraße am Vormittag gesperrt. Grund war ein schwerer Unfall.Foto: Paul Zinken/dpa

Bei einem schweren Unfall auf der Straße des 17. Juni sind am Dienstagmorgen zwei Menschen leicht verletzt worden. Mehrere Autos waren bei dem Unfall kurz nach 10 Uhr zwischen Yitzhak-Rabin-Straße und Großer Stern beteiligt, teilte die Polizei mit. Zehn Autos wurden beschädigt, darunter sind auch auch parkende Fahrzeuge. In Richtung Bismarckstraße wurden alle drei Fahrspuren gesperrt; gegen 13.30 Uhr - nach dreieinhalb Stunden - war der Weg wieder frei. Auslöser war den Angaben zufolge ein 28-jähriger BMW-Fahrer, der zu schnell war. Er hatte einen Audi-Fahrer berührt, der daraufhin ins Schleudern geriet. "Der Audi kam nach rechts ab und prallte gegen sechs parkende Fahrzeuge", teilte die Polizei am Abend mit. "Der BMW schleuderte in die andere Richtung, geriet hierbei über den Mittelstreifen in die Gegenfahrbahn und beschädigte zwei weitere, parkende Fahrzeuge."

Autor

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben