Berlin-Wedding : Elf Rauchverletzte bei Wohnungsbrand

Großeinsatz für die Feuerwehr am Donnerstagmorgen: In Wedding brennt eine Wohnung. 11 Mieter sind durchs verqualmte Treppenhaus gerannt. Am Abend hatte es bereits in Prenzlauer Berg gebrannt.

von
Feuerwehr im Einsatz (Symbolbild).
Feuerwehr im Einsatz (Symbolbild).Foto: Paul Zinken/dpa

Die Feuerwehr wurde um 7.35 Uhr in die Wiesenstraße in Wedding gerufen. Dort brannte eine Wohnung im vierten Obergeschoss in ganzer Ausdehnung, wie es in der Leitstelle hieß. Die Feuerwehr brachte vier Menschen mittels Fluchthaube über den Treppenraum in Sicherheit. Ein Mensch wurde über eine Drehleiter aus der fünften Etage gerettet. Elf Mieter aus dem Haus, darunter drei Kinder seien durch das verqualmte Treppenhaus gelaufen und wurden durch das Rauchgas verletzt. Sie mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Die Feuerwehr alarmierte deshalb weitere Einsatzkräfte zu dem Stichwort "Massenanfall von Verletzten" nach. Die Einsatzstelle war nach einer Stunde unter Kontrolle.

Immer wieder begeben sich Menschen in Gefahr, indem sie bei Bränden versuchen, durchs Treppenhaus zu flüchten. Nach Angaben der Feuerwehr ist das Verhalten falsch. Wenn es im Treppenhaus oder einer anderen Wohnung brennt, sollte man die Wohnungstür dicht geschlossen halten und die Ritzen mit feuchten Tüchern verschließen. Vom Fenster oder vom Balkon aus sollte man sich der Feuerwehr zu erkennen geben.

Auch am Mittwochabend waren bei einem Feuer in einem Wohnhaus in Prenzlauer Berg zwei Menschen durch Rauch verletzt worden, berichtete die Polizei. Gegen 20.05 Uhr hatte eine 49 Jahre alte Mieterin des Hauses in der Storkower Straße einen Brand in der dritten Etage bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Aus bisher noch nicht abschließend geklärter Ursache gerieten mehrere auf dem Flur befindliche Abstellboxen in Brand. Die Brandbekämpfer konnten die Flammen löschen, bevor sie auf Wohnungen übergriffen. Derzeit wird am ehesten von einer vorsätzlichen Brandstiftung ausgegangen, teilte das Präsidium mit.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben