Berlin-Westend : Betrunkener mit mehreren Messerstichen verletzt

Ein Betrunkener ist in der Nacht zu Sonnabend mit einem Messer verletzt worden, er erlitt mehrere Stichwunden. Der Hergang der Tat ist noch völlig unklar.

von

Gegen 2.10 Uhr klingelte der betrunkene 27-Jährige an der Wohnungstür einer Bekannten am Karolingerplatz. Die Frau stellte laut Polizei mehrere Stichwunden bei dem Mann fest und rief die Polizei. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand war der Mann am U-Bahnhof Theodor-Heuss-Platz aus der U-Bahn gestiegen und zu Fuß zum Karolingerplatz gelaufen - irgendwo auf dem Weg zwischen Bahnhof und Wohnung muss es zu den Messerstichen gekommen sein. Laut einer Polizeisprecherin konnte der 27-Jährige zunächst keine genauen Auskünfte über den Tathergang machen, die Kriminalpolizei ermittelt. Der 27-Jährige erlitt keine lebensgefährlichen Verletzungen, er wird stationär in einem Krankenhaus behandelt.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar