Update

Berlin-Wilmersdorf : Toter Mann im Fennsee entdeckt

Im Fennsee in Wilmersdorf wurde am Dienstagmorgen die Leiche eines 76-jährigen Mannes aus Zehlendorf gefunden. Die Polizei schließt ein Tötungsdelikt aus.

von
Der Fennsee in Wilmersdorf - hier wurde am Dienstagmorgen eine Wasserleiche entdeckt.
Der Fennsee in Wilmersdorf - hier wurde am Dienstagmorgen eine Wasserleiche entdeckt.Foto: Imago (Archiv)

Im Fennsee am Volkspark Wilmersdorf wurde am Dienstagmorgen der Leichnam eines 76-jährigen Mannes entdeckt. Spaziergänger entdeckten den im Wasser treibenden Toten gegen 8.30 Uhr, die Feuerwehr barg den Mann anschließend aus dem See. "Nach der Begutachtung des Leichnams und des Fundorts wird ein Kapitalverbrechen derzeit ausgeschlossen", sagte ein Polizeisprecher am Dienstagmittag.

Der Tote war nach Angaben der Polizei ein Bewohner einer Pflegeeinrichtung der Arbeiterwohlfahrt in Zehlendorf. Er habe die Einrichtung am Montagabend verlassen und sei danach nicht mehr gesehen worden, sagte eine Sprecherin. Der Körper des Mannes befindet sich nach Angaben der Polizei bereits in der Gerichtsmedizin. Eine Obduktion soll Klarheit über die genaue Ursache und die Todesumstände des Mannes bringen.

Die Leiche wurde nach Aussagen mehrerer Arbeiter des Grünflächenamtes am nördlichen Ufer des Fennsees geborgen - unweit der Finkenkrug-Schule an der Mannheimer Straße. "Als wir heute morgen zur Arbeit kamen, waren Polizei und ein Rettungswagen schon vor Ort", sagt ein Parkarbeiter, der am Ufer eine Zigarettenpause macht. Ein breiter, von Bänken gesäumter Weg zieht sich hier durch den Park, eine mit Sträuchern und Bäumen bestandene Böschung fällt zum Wasser hin ab. Trampelpfade ziehen sich dicht am Ufer entlang - der See und die ihn umgebende Parkanlage ist beliebtes Ziel von Joggern, Hundehaltern und Kitagruppen.

Gegen 9.45 Uhr seien Polizei und Feuerwehr wieder abgerückt, berichtet der Parkarbeiter weiter. "Der Tote kann hier nicht lange geschwommen sein, wir räumen hier andauernd auf", sagt der Arbeiter. In regelmäßigen Abständen werde der Uferbereich von Müll und Gestrüpp gesäubert, auch werde Treibholz und Schlamm aus dem Wasser gefischt. Der Fennsee wurde Anfang vergangenen Jahrhunderts künstlich angelegt, um als Regenwasserbassin zu dienen; allerdings ist der See stark verschlammt, das Wasser brackig.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar