Berlin-Wilmersdorf : Uhlandstraße nach Wasserrohrbruch gesperrt

In der Nacht zu Freitag ist in der Uhlandstraße ein Wasserrohr geplatzt, die Straße musste in nördliche Richtung gesperrt werden. Unklar ist, wann der Schaden behoben ist.

von
In der Uhlandstraße am Volkspark Wilmersdorf sind eine Fahr- und eine Parkspur wegen des Rohrbruchs gesperrt.
In der Uhlandstraße am Volkspark Wilmersdorf sind eine Fahr- und eine Parkspur wegen des Rohrbruchs gesperrt.Foto: Cay Dobberke

Der Schaden wurde gegen 0.40 Uhr gemeldet, teilten die Wasserwerke am Freitagvormittag mit. Am Volkspark Wilmersdorf sei ein etwa 50 Jahre altes und 15 Zentimeter dickes Rohr aus Grauguss geplatzt. Es hatte einen Hydranten mit Wasser versorgt. Das Wasser überspülte die Straße; bei den Minusgraden gefror es binnen kurzer Zeit. Die Uhlandstraße verwandelte sich in eine Rutschbahn und musste in nördliche Richtung zwischen Blisse- und Berliner Straße zunächst komplett gesperrt werden.

Uhlandstraße am Freitag weiter teilgesperrt

Die Arbeiten an der Uhlandstraße dauerten am Freitag weiter an. Unter anderem habe ein Baum von der Feuerwehr gefällt werden müssen, weil er unterspült worden sei und umzustürzen drohte. Nach Angaben der Wasserwerke ist der gesperrte Teil der Uhlandstraße mittlerweile wieder auf einer Spur befahrbar; die zweite Spur und die Parkspur sind weiterhin gesperrt. Die Polizei richtete eine temporäre Tempo-30-Zone ein und stellte Warnschilder auf.

Behebung der Schäden kann Tage dauern

Derzeit sei es "unwägbar", so eine Sprecherin der Wasserwerke, wann die Schäden wieder behoben seien. Es könne durchaus einige Tage dauern. Unter anderem müsse eine vier Meter lange Baugrube auf dem Gehweg ausgehoben werden, um das kaputte Rohr auszutauschen. Außerdem müsse die Wurzel des gefällten Baumes ausgegraben und abtransportiert werden, so die Sprecherin.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben