Brände in Marzahn und Prenzlauer Berg : Feuerleger zündeten Autos und Plane an Baustelle an

Wieder einmal waren in der Nacht zu Mittwoch etliche Feuerleger unterwegs. Es brannten in Marzahn und Prenzlauer Berg Autos sowie die Kunststoffplane eines Hauses, das im Bau ist.

von

Kurz nach 19 Uhr rief der Bewohner eines Mietshauses in der Märkischen Allee in Marzahn die Polizei und Feuerwehr, weil vor dem Gebäude ein zwölf Jahre alter BMW brannte. Die Einsatzkräfte löschten die Flammen.

Auf einem Mieterparkplatz in der Hanns-Eisler-Straße in Prenzlauer Berg brannte gegen 22 Uhr ein Mitsubishi vollkommen aus. Anwohner bemerkten das Feuer und benachrichtigten den Notruf. Die Flammen wurden von der Feuerwehr gelöscht. In beiden Fällen ermittelt ein Brandkommissariat, weil die Polizei nicht von politischen Hintergründen ausgeht.

Anders als bei dem Feuer gegen 0.30 Uhr in der Schwedter Straße in Prenzlauer Berg: Dort stand die Kunststoffplane an einem im Bau befindlichen Wohnhaus in Flammen. Beamte der Feuerwehr löschten, bevor der Brand auf das Gebäude übergreifen konnte. Zeitgleich bemerkten Feuerwehrleute in der Oderberger Straße in Prenzlauer Berg Rauch an einem geparkten BMW und erstickten die kleinen Flammen, ehe das Fahrzeug beschädigt wurde. Zeitgleich sah ein Passant in derselben Straße einen glühenden Gegenstand auf dem Reifen eines abgestellten Bentley. Er entfernte den mutmaßlichen Grillanzünder, so dass auch in diesem Fall der Wagen nicht beschädigt wurde.

In diesen Fällen hat der Staatsschutz die Ermittlungen übernommen, weil vermutet wird, dass die Taten politisch motiviert sind.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar