Brandanschlag : 400.000 Euro Schaden für Berliner Stadtreinigung

Mehrere Lkw sind bei einem Brandanschlag auf einem Recyclinghof in Schöneberg stark beschädigt worden. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

BerlinMehrere Lkw sind bei einem Brandanschlag auf einem Recyclinghof in Schöneberg stark beschädigt worden. Die Berliner Stadtreinigung (BSR) schätzte den entstandenen Sachschaden auf 300.000 bis 400.000 Euro.

Auf dem Betriebsgelände der BSR-Tochter Berlin Recycling in der Schöneberger Monumentenstraße hätten in der Nacht zu Dienstag vier Fahrzeuge gebrannt, sagte eine Unternehmenssprecherin. Diese Fahrzeuge seien durch den Brand zerstört worden. Ein weiteres Fahrzeug sei durch die intensive Hitzeentwicklung beschädigt worden, fügte die Sprecherin hinzu.

Die Polizei geht nach erster Einschätzung von Brandstiftung aus. Die Täter sind unbekannt. Der Staatsschutz hat nach Polizeiangaben die Ermittlungen übernommen. Seit Anfang des Jahres hat es in Berlin mehr als 70 mutmaßlich politisch motivierte Brandanschläge auf Autos gegeben. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben