Brandstiftung in Berlin-Kreuzberg : Unbekannte zünden Wohnhaus in der Graefestraße an

Die Feuerwehr wird zu einem Feuer in einem Kreuzberger Wohnhaus gerufen. Die Flammen sind schnell gelöscht. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

von
Ein Löschzug der Feuerwehr (Symbolbild).
Ein Löschzug der Feuerwehr (Symbolbild).Foto: Thilo Rückeis

Es riecht verbrannt. Und da ist doch auch Qualm. Anwohner eines Hauses in der Kreuzberger Graefestraße haben am Dienstag die Feuerwehr wegen eines Brandes gerufen, wie die Polizei mitteilte.

Das Feuer war schnell gelöscht, glücklicherweise wurde niemand verletzt. Doch als sich die ebenfalls alarmierten Polizisten die Brandstelle genauer ansahen, entdeckten sie Rückstände, die auf Brandstiftung hindeuten: Offenbar hatten Unbekannte versucht, das Haus anzuzünden. Nun ermittelt ein Brandkommissariat.

Bislang gibt es keine konkreten Hinweise auf den oder die Täter.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben