Brandstiftung : Mehrere Autos ausgebrannt

In der Nacht zu Donnerstag brannten mehrere Autos in Moabit, Friedrichsfelde und in Wilhelmstadt. In zwei Fällen geht die Polizei von politisch motivierter Brandstiftung aus.

Foto: dpa

Zwischen 2.30 und 3.30 Uhr brannten mehrere Autos in Moabit, Friedrichsfelde und in Wilhelmstadt. Zunächst wurden Polizei und Feuerwehr in die Elfriede-Tygör-Straße in Friedrichsfelde gerufen. Dort hatte eine Anwohnerin einen brennenden Kleintransporter bemerkt. Die Feuerwehr löschte den Brand an dem „Opel“, der vollständig zerstört wurde. Ein weiteres Fahrzeug, das davor geparkt war, brannte ebenfalls vollständig aus.

Eine halbe Stunde später alarmierte eine Passantin in der Moabiter Bremer Straße die Einsatzkräfte ebenfalls zu einem brennenden Kleintransporter. Das Fahrzeug brannte im Innen- und Motorraum komplett aus.

In beiden Fällen geht die Polizei von politisch motivierter Brandstiftung aus.

Zuletzt wurden die Einsatzkräfte zu einem brennenden "VW Polo" im Päwesiner Weg in Wilhelmstadt gerufen. Die Feuerwehr löschte den Brand - ein dahinter geparkter Pkw wurde durch die Hitzeeinwirkung beschädigt. Die Brandursache ist in diesem Fall noch unklar. ffe

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben