Charlottenburg : Auto mit Waffengewalt geraubt

Nach einem Auffahrunfall stiegen die Insassen eines BMW aus, um die Schäden zu überprüfen. Plötzlich sahen sie sich Schusswaffen gegenüber. Vier Räuber hatten den Unfall verursacht, um den BMW zu stehlen - erfolgreich.

Vier Räuber in Charlottenburg bedienten sich einer besonders perfiden Technik. Mit einem Auto fuhren sie an der Ecke Zillestraße/Kaiser-Friedrich-Straße mit einem Audi leicht auf einen BMW auf, bestätigte ein Polizeisprecher gegenüber Tagesspiegel.de.

Die Insassen des BMW stiegen daraufhin aus, um - wie bei Unfällen üblich - den Schaden zu begutachten und Nummern auszutauschen. Daraufhin griffen die Räuber zu ihren Schusswaffen und bedrohten den 48-jährigen Fahrer und seinen Beifahrer, die daraufhin den Fahrzeugschlüssel für den BMW gezwungenermaßen herausgaben. Die Räuber flüchteten in beiden Autos, die beiden Opfer kamen ohne Verletzung davon.

Der Polizeisprecher sagte Tagesspiegel.de, diese Art des Autoraubes komme zwar ab und an vor, es sei aber kein Trend in diese Richtung zu erkennen. jg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben