Charlottenburg-Wilmersdorf : Frau versuchte ihren Ehemann zu töten

In der Mommsenstraße in Berlin-Charlottenburg wurde eine Frau wegen des Verdachts der versuchten Tötung an ihrem Ehemann festgenommen. Der Mann musste mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Berliner Polizei (Symbolbild).
Die Berliner Polizei (Symbolbild).Foto: dpa

Wegen des Verdachts der versuchten Tötung wurde Dienstagfrüh eine 63-jährige Frau in Charlottenburg festgenommen. Gegen 3.30 Uhr hatte sie versucht, ihren zwei Jahre jüngeren Ehemann in der gemeinsamen Wohnung in der Mommsenstraße durch stumpfe Gewalt zu töten. Der Mann kam mit Kopfverletzungen zur stationären Behandlung in eine Klinik. Ob die Frau einem Ermittlungsrichter zur Erwirkung eines Haftbefehls oder eines Unterbringungsbeschlusses vorgeführt wird, ist noch nicht geklärt. Es wird geprüft, ob die Frau psychisch erkrankt ist.

Fern von Kötzschenbroda

Steinmeier besucht die Bahnhofsmission

Islamistischer Gefährder wieder auf freiem Fuß

BER-Start 2020 alarmiert Finanzprüfer

BVG kauft erstmals Elektrobusse

0 Kommentare

Neuester Kommentar