Drei Feuer in einer Nacht : Brandstifter waren in Neuköllner Kiez unterwegs

Innerhalb von einer Stunde hat es in der Nacht zum Montag in einem Wohngebiet am S-Bahnhof Neukölln in drei Hausfluren gebrannt. Die Polizei prüft nun, ob alle drei Feuer möglicherweise vom selben Brandstifter gelegt wurden.

von

Zuerst bemerkten Mieter eines Hauses in der Ringbahnstraße kurz nach Mitternacht, dass eine im Hausflur stehende Schuhkommode angezündet worden war. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr fingen die Hausbewohner an zu löschen.

Gegen 0.30 Uhr brannte dann das Papier in einem Drahtkorb in einem Hausflur an der Emser Straße. Und kurz vor 1 Uhr stand ein Kinderwagen in einem Hausflur an der Selkestraße in Flammen. Die Feuerwehr löschte alle drei Brände. Verletzt wurde niemand.

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben