Drogen in Berlin : LKA beschlagnahmt Crystal Meth im Wert von 675.000 Euro

Es ist der größte Crystal-Meth-Fund in Berlin: Ermittler des LKA Berlin haben in einer Wohnung 4,5 Kilogramm des Stoffes gefunden und die Dealer festgenommen.

von und Jan Russezki
Das Landeskriminalamt präsentiert den Fund: Crystal Meth, andere Drogen und Bargeld.
Das Landeskriminalamt präsentiert den Fund: Crystal Meth, andere Drogen und Bargeld.Foto: Jörg Carstensen/dpa

So ein Erfolg feiert die Berliner Polizei nicht alle Tage: Mehr als 4,5 Kilogramm Crystal Meth haben die Ermittler in einer Wohnung in Schöneberg beschlagnahmt. Der Fund hat einen Schwarzmarktwert von 675.000 Euro und ist damit der größte Crytsal-Meth-Fund, den die Polizei bislang gemacht hat. Ihre Beute präsentierte die Polizei am Mittwoch bei einer Pressekonferenz im Landeskriminalamt.

Drei Monate lang observierten Drogenfahnder die Wohnung eines 55-jährigen Deutsch-Schweizers und eines 48-jährigen Deutsch-Tschechen, nachdem ein anonymer Hinweis bei der Polizei eingegangen war. Dann schnappte die Falle am Dienstag bei einer Lieferung zu. In der Wohnung wurden außerdem verschreibungspflichtige Medikamente wie K.O.-Tropfen und Potenzmittel gefunden.

Offenbar handelten die beiden schon länger mit Crystal Meth. Noch am Mittwoch sollen sie einem Richter vorgeführt werden, um Haftbefehle zu erwirken. Sollten sie verurteilt werden, riskieren sie wohl eine mehrjährige Haftstrafe, sagte ein Polizeisprecher.

Bislang sind die Täter nicht als Drogenhändler auffällig geworden. Gegen einen der beiden wurde einmal wegen des Verdachts auf Geldwäsche ermittelt, das Verfahren sei aber eingestellt worden.

Droge verbreitet sich seit den neunziger Jahren

Crystal Meth ist eine Droge aus der Gruppe der Metamphetamine. Meist werden die kleinen Kristalle geraucht oder geschnupft. Die Wirkung von "Meth" ist zunächst berauschend und aufputschend. Die Gefahren: Schlafentzug, Psychosen, Halluzinationen und Kreislaufprobleme bis hin zum Tod. Bei Süchtigen werden oft die Nieren geschädigt, die Haut kann sich entzünden, Zähne fallen aus - auch extremer Gewichtsverlust kommt häufig vor, weil die Droge das Hunger- und Durstgefühl unterdrückt.

Seit den neunziger Jahren verbreitet sich die Droge vor allem in den USA, aber auch in Deutschland - vor allem in Bayern, Sachsen und Thüringen, weil der Stoff oft über Tschechien aus osteuropäischen Laboren kommt. Auch in Berlin ist Crystal Meth auf dem Vormarsch und wird als Partydroge immer beliebter (hier die große Tagesspiegel-Reportage zum Thema). Wie viele Menschen in der Hauptstadt von Crystal Meth abhängig sind, lässt sich kaum sagen - die Polizei hat keine Zahlen oder Schätzungen.

Autor

22 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben