Einbruch in Berlin-Friedrichshain : Geldautomat in Kiezkino aufgebrochen

Eine besondere Vorstellung zeigten unbekannte Täter am Sonntag in dem Friedrichshainer Kiez-Kino "Intimes": Dort brachen sie einen Geldautomaten auf. Eingedrungen waren sie durch die Decke einer Außentoilette.

von

Das Kiezkino „Intimes“ in der Boxhagener Straße in Friedrichshain wurde am Sonntag Ziel von Einbrechern, wie eine 41-jährige Mitarbeiterin bei Arbeitsbeginn gegen 15.20 Uhr feststellen musste. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatten Unbekannte im Vorführraum die Rückwand eines Geldautomaten geknackt. Offenbar hatten sie zuvor die Decke einer Außentoilette im Innenhof durchbrochen, um sich so Zutritt zu den angrenzenden Kinotoiletten zu verschaffen. Von dort gelangten sie in den Vorführraum und hebelten die Rückwand eines Geldautomaten auf. Ob und wie viel Geld entwendet worden ist, wird derzeit geprüft.
Die Ermittler prüfen, ob es einen Zusammenhang zu anderen Fällen gibt, obgleich die Methode eine andere ist. Im vorigen Jahr hat es eine Fülle solcher Taten gegeben, bei denen Kriminellen brachial vorgegangen waren, um an das Geld in Automaten zu gelangen: Zwölf Geldautomaten wurden 2013 mit Gas gesprengt, 18 Mal wurde es versucht. Mehrfach flogen Schaufenster oder Fassadenteile auf die Straße und gefährdeten Passanten. Wie viele Gruppen mit dieser Methode unterwegs sind, ist unklar.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar