Festnahme in Berlin-Tegel : Mutmaßlicher Dieb schlief auf Rückbank ein

Die Polizei hat am Sonntag in Tegel einen mutmaßlichen Autoknacker in einer Tiefgarage entdeckt - er schlief dort in einem fremden Fahrzeug auf der Rückbank.

von

Laut Polizei hat der 33-jährige Tatverdächtige in einer Tiefgarage eines Einkaufszentrums in der Gorkistraße in Tegel mindestens sechs geparkte Autos aufgebrochen, indem er die Seitenscheibe eingeschlagen hatte. Nachdem ein 72-Jähriger die demolierte Scheibe an seinem Nissan entdeckt und die Polizei alarmiert hatte, stellten die Beamten an fünf weiteren Fahrzeugen ebensolche Beschädigungen fest. Nachdem sie das Parkhaus abgesucht hatten, sahen sie in einer anderen Parkebene, den Tatverdächtigen - er schlief auf der Rückbank eines „Mercedes“. Auch an diesem Fahrzeug fehlte eine der Seitenscheiben. Die Beamten weckten den 33-Jährigen, nahmen ihn fest und brachten ihn in ein Krankenhaus, da der Mann offenbar derartig berauscht war, dass auch die Aufnahme im Polizeigewahrsam nicht möglich war. Die Ermittlungen dauern an.  

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar