Feuer : Kellerbrände liefen glimpflich ab

Zweimal ist die Feuerwehr am Dienstagabend und in der Nacht zu Mittwoch zu Kellerbränden in Marzahn und Gesundbrunnen ausgerückt: Wieder hatten offenbar Unbekannte gezündelt.

von

In Kellern zweier Wohnhäuser in Marzahn und Gesundbrunnen hat es am Dienstagabend und in der Nacht zu Mittwoch gebrannt. Gegen 19.45 Uhr roch ein 34-jähriger Mieter eines Hauses in der Sella-Hasse-Straße in Marzahn Qualm im Hausflur und rief die Polizei und Feuerwehr. Die Ermittler am Brandort konnten schnell rekonstruieren, dass sich eine unbekannte Person Zugang zu den Kellerräumen verschafft und dort gelagerten Sperrmüll angezündet hatte. Dieser erlosch jedoch, bevor er auf andere Verschläge übergreifen konnte. Verletzt wurde niemand.

Heftiger brannte es hingegen in einem Kellergeschoss eines Hauses in der Schulstraße in Gesundbrunnen. Gegen 1 Uhr traf die Feuerwehr ein und löschte die drei vollständig in Brand stehenden Kellerverschlägen. Vorsorglich wurde das Haus evakuiert. Nach den Löscharbeiten konnten die Mieter in ihre Wohnungen zurückkehren. Durch die starke Hitze- und Rußentwicklung sind neben den drei vollständig ausgebrannten Verschlägen mehrere benachbarte ebenfalls beschädigt worden. Auch hier blieben alle Bewohner unverletzt. Die Polizei ermittelt in beiden Fällen wegen schwerer Brandstiftung.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben