Friedenau : Randalierer pöbelt Fahrgäste an und attackiert BVG-Mitarbeiter

Zwei Männer haben in der vergangenen Nacht einen Mitarbeiter der BVG in einem U-Bahnhof in Friedenau attackiert. Gegen 0 Uhr 20 pöbelte zunächst ein 18-Jähriger in der Station Friedrich-Wilhelm-Platz mehrere Fahrgäste an und schlug mit der Faust gegen das Fenster der U-Bahn. Der Triebwagenführer der U-Bahnlinie 9 bekam den Vorfall mit und verständigte den Ordnungsdienst der BVG. Als der 18-Jährige die Mitarbeiter im Bahnhof sah, trat er einem Bediensteten gegen das Bein und mit dem Knie mehrfach in den Bauch. Nachdem der junge Mann dem Mitarbeiter auch ins Gesicht geschlagen hatte, brachte dieser ihn zu Boden. Ein 20-jähriger Begleiter des Randalierers, der ihm zu Hilfe eilte, konnte von einem weiteren BVG-Bediensteten überwältigt und bis zum Eintreffen der Polizisten festgehalten werden. Die Beamten Polizisten legten bei dem 18-Jährigen die Handfesseln an, woraufhin er versuchte sich zu befreien und sie beleidigte. Da der junge Mann den Polizisten gegenüber einräumte, Drogen konsumiert zu haben, kam er zur Beobachtung in ein Krankenhaus. Er und der 20-Jährige sehen nun Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte entgegen. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar