Update

Getöteter aus Berlin-Britz identifiziert : Getöteter Flüchtling: Ermittler setzen Belohnung auf Hinweise aus

Im Fall des in Britz aufgefundenen, getöteten Flüchtlings Mohammed Abo Hassan hat die Staatsanwaltschaft 5000 Euro Belohnung ausgesprochen.

von
Das Opfer Mohammed Abo Hassan.
Das Opfer Mohammed Abo Hassan.Foto: Polizei Berlin

Im Fall des in Britz aufgefundenen, getöteten Flüchtlings Mohammed Abo Hassan hat die Staatsanwaltschaft 5000 Euro Belohnung für Hinweise, die zur Aufklärung des Verbrechens führen, ausgesetzt. Hinweise können unter Telefon 4664 – 911 444 oder bei jeder Polizeidienststelle gegeben werden.

Der Mann wurde Anfang Februar tot gefunden. Wie berichtet, war die Leiche von Mohammed Abo Hassan am 2. Februar von einem Passanten in einer Grünanlage zwischen der Britzer Ballinstraße und der Buschkrugallee entdeckt worden. Der Syrer soll bis September vergangenen Jahres in einer Flüchtlingsunterkunft in Frankfurt/Oder gelebt haben. Nach ersten Zeugenaussagen hielt er sich jedoch im Januar aus unbekannten Gründen nahezu täglich im Bereich des U-Bahnhofes Grenzallee auf.

Nun fragen die Fahnder, wer das Opfer eventuell noch vor der Tat gesehen hat und wer in den vergangenen Wochen Kontakt zu ihm hatte. Auch Zeugen, die möglicherweise am 1. und 2. Februar im Bereich des U-Bahnhofes Grenzallee und des Fundortes der Leiche ungewöhnliche Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich zu melden.

18 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben