Gewalt : Schulprügelei in Tempelhof

Zwanzig Oberschüler in Tempelhof geraten in Streit. Das Ergebnis: Drei verletzte Mädchen landen im Krankenhaus. Zwei waren Opfer, die Dritte eine der Angreifer.

BerlinDrei Schülerinnen wurden bei einer Schlägerei in der Ebersstraße in Schöneberg verletzt. Polizeiangaben zufolge gerieten etwa 20 Jugendliche einer Oberschule am Mittwoch nach Schulschluss in Streit. Eine 15 Jahre alte Schülerin beleidigte einen 14-Jährigen, woraufhin sich einige Jugendliche zusammenrotteten und begannen, auf das Mädchen einzutreten. Gemeinsam mit einer hilfsbereiten 14-Jährigen floh das Opfer in einen Hausflur, um sich vor weiteren Angriffen zu schützen. Vergebens.

Mehrere Angreifer folgten den beiden Mädchen und attackierten sie weiter. Eine 13-Jährige schlug die Verglasung der Haustür ein, griff durch die kaputte Scheibe und zog die 14-Jährige mit dem Kopf gegen dagegen. Beide Mädchen verletzten sich bei dieser Aktion am Glas. Gemeinsam mit der 15-Jährigen wurden sie ins Krankenhaus gebracht und dann ihren Eltern übergeben. Die restlichen Schüler flüchteten. (jg/ ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben