Gewalttat in Mitte : Polizei sucht Hinweise auf Schläger

Am Freitag wurde ein 18-Jähriger in Mitte von von mehreren Jugendlichen mit Schlägen und Tritten malträtiert. Schlimmeres konnte durch das Einschreiten eines Passanten verhindert werden. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Zu einem Übergriff auf einen jungen Mann in der Gontardstraße am vergangenen Freitag sucht die Polizei Berlin dringend Zeugen. Insbesondere wird ein einschreitender Mann gebeten, sich bei den Ermittlern zu melden.
Wie die Polizei berichtet, war ein 18-Jähriger in der Nacht zum Sonnabend Schlägen und Tritten mehrerer Personen an einer Straßenbahnhaltestelle ausgesetzt. Zuvor war es gegen 23 Uhr zwischen ihm und den rund 20 mutmaßlich Jugendlichen zu einem Streitgespräch gekommen. Auch nachdem der Geschlagene bereits am Boden gelegen hatte, setzten die Angreifer ihre Attacke fort und flüchteten anschließend unerkannt zu Fuß.
Nach den bisherigen Erkenntnissen ließen die Angreifer von ihrem Opfer ab, weil ein Passant beherzt einschritt und die Täter anschrie. Zudem sollen junge Frauen aus der Gruppe ebenfalls verbal auf die Prügelnden eingewirkt haben.
Der 18-Jährige erlitt bei dem Übergriff eine Kopfplatzwunde sowie mehrere Prellungen und wurde zwischenzeitlich aus dem Krankenhaus entlassen. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar