Hellersdorf : Mann nach lebensgefährlicher Messerattacke festgenommen

Ein 20-Jähriger soll in der Nacht zum Montag einen Mann mit mehreren Messerstichen lebensgefährlich verletzt haben. Die Polizei hat ihn festgenommen, sein Opfer musste notoperiert werden.

Wegen versuchter Tötung ist ein Mann in Hellersdorf festgenommen worden. Der 20-Jährige stehe in Verdacht, in der Nacht zu Montag im Streit einen Kontrahenten durch mehrere Messerstiche in den Oberkörper lebensgefährlich verletzt zu haben, wie die Polizei mitteilte. Das 25 Jahre alte Opfer wurde notoperiert.

Alarmierte Einsatzkräfte nahmen den mutmaßlichen Täter fest. Er sollte am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt werden. In der Wohnung in der Tangermünder Straße hielten sich zum Tatzeitpunkt vermutlich auch eine Frau und deren drei Kinder auf. Sie wurden bei Verwandten untergebracht. (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben