Köpenick : Mit Motorroller in die Baugrube gestürzt

Eine 17-Jährige wollte am Mittwoch eine Abkürzung in Köpenick nehmen und fuhr mit ihrem Motorroller direkt in eine Baugrube. Gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester wurde sie mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Gefährliche Abkürzung. Weil sie einen kürzeren Weg fahren wollte, steuerte eine 17-Jährige ihren Motorroller versehentlich in eine Baugrube in Köpenick. Sie und ihre Mitfahrerin wurden verletzt.

Die Fahrerin hatte am Mittwoch auf der Wendenschloss-/Ecke Dregerhoffstraße ein Umleitungszeichen missachtet und war geradeaus in einen Baustellenbereich gefahren, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte. Der Motorroller stürzte in eine offene Baugrube. Die beiden Zwillingsschwestern kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar