Kreuzberg : Mann schießt Ehefrau in den Fuß

Ein 30-jähriger Mann hat seiner Ehefrau mit einer scharfen Waffe in den Fuß geschossen. Heute wird er einem Haftrichter vorgeführt. Das Ehepaar lebt bereits seit mehreren Monaten getrennt voneinander.

Sophie Guggenberger

BerlinSchon seit Monaten hatte der Mann seiner 26-jährigen Ehefrau nachspioniert und sie bedroht. Am Sonntagabend fing er die in Wedding lebende Frau in der Nähe ihres Arbeitsplatzes in Kreuzberg ab und zwang sie in sein Auto. Er fuhr mit ihr in eine abgelegene Gegend außerhalb Berlins. Bei einem kurzen Halt versuchte sie zu flüchten, wurde aber von ihrem Mann ins Auto zurück gezerrt und mit einer Waffe bedroht.

Bei dem anschließenden Handgemenge im Auto löste sich aus der Waffe ein Schuss und traf die Frau in den Fuß. Schließlich fuhr der 30-Jährige mit seinem Wagen nach Berlin zurück und brachte die Verletzte in ein Krankenhaus. Gestern Abend nahmen ihn Polizeibeamte bei einem Besuch im Krankenhaus fest. In seinem Wagen fanden sie die Tatwaffe und weitere Munition.

0 Kommentare

Neuester Kommentar