Lichtenberg : Polizeiauszubildende sexuell missbraucht?

Eine Berliner Polizeiauszubildende soll von einem Kollegen sexuell missbraucht worden sein. Die 20-Jährige bekräftigte ihren Tatvorwurf am Dienstag.

BerlinBei der Berliner Polizei ist es möglicherweise zu einem sexuellen Übergriff auf eine Auszubildende gekommen. Tatverdächtig ist einem Sprecher zufolge ein junger Mann, der ebenfalls bei der Polizei ausgebildet wird. Gegen ihn werde ein Disziplinarverfahren eingeleitet, teilte der Sprecher am Dienstag mit. Zudem würden dienstrechtliche Sofortmaßnahmen geprüft. Es werde wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs ermittelt.

Der Vorfall ereignete sich dem Sprecher zufolge bei einer privaten Feier in einer Wohnung am 27. September. Gegen zwei Uhr nachts ist es zu dem Übergriff auf die 20-jährige betrunkene Frau gekommen, die nicht zu Widerstand fähig gewesen sein soll. Die Frau habe den Tatvorwurf am Dienstag bei einer Vernehmung bestätigt. (goe/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben