Lichtenberg : Rechtsextremisten attackierten Bildungszentrum

Ein interkulturelles Bildungszentrum in Lichtenberg ist wiederholt zum Ziel von Neonazis geworden. In dem Zentrum engagiert sich eine Kiez-Initiative für Kinder und Jugendliche.

Vermutlich Neonazis haben am Wochenende erneut die beiden Eingangstüren eines interkulturellen Bildungszentrums in der Münsterlandstraße beschädigt. Erst am Montag entdeckten Mitarbeiter die Schäden. Die Täter hatten Stahlnadeln in die Schlösser gesteckt und diese anschließend mit Sekundenkleber verklebt. Der Staatsschutz ermittelt. Das Kulturzentrum war in den letzten Wochen mehrfach durch Rechtsextreme beschädigt und mit Hakenkreuzen und Parolen beschmiert worden. In dem Gebäude engagiert sich seit 2008 eine Kiez-Initiative für Integration und das multikulturelle Zusammenleben von Kindern und Jugendlichen im Bezirk. (Tsp)
                                                                                                        

10 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben