Marzahn-Hellersdorf : Aggressiver Mann verletzt Streitschlichter

Zwei Männer haben am frühen Montagmorgen Courage gezeigt und schritten schlichtend in einen Streit ein. Damit machten sie sich allerdings selbst zur Zielscheibe.

Bei dem Versuch, einen Streit zu schlichten, wurden gestern früh in Marzahn zwei Männer leicht verletzt. Wie die Polizei berichtete, geriet um etwa fünf Uhr in der Frühe ein 25-Jähriger in der Wittenberger Straße in Marzahn-Hellersdorf mit einer unbekannten Person in Streit. Als dieser zu eskalieren drohte, versuchte zunächst ein ebenfalls 25-Jähriger beruhigend auf den aggressiven Mann einzuwirken. Von Beruhigung war allerdings keine Spur. Er zerschlug eine Bierflasche und verletzte den Streitschlichter mit dem abgebrochenen Flaschenhals an der Hand.

Zwei 24- und 27-jährige Männer kamen dem Verletzten zu Hilfe. Doch auch den 27-Jährigen verletzte der Mann mit dem Flaschenhals an der Hand. Anschließend lief er zum nahen Gleisbett der Straßenbahn, nahm sich dort zwei Steine und ging damit laut drohend den Männern entgegen. Erst mit einem Fausthieb gelang es dem 27-Jährigen, den Angreifer zu Boden zu bringen. Dort konnte er ihn mit den anderen bis zum Eintreffen der alarmierten Polizisten festhalten.

Beruhigen wollte sich der Mann aber immer noch nicht. Bei seiner Festnahme schlug er um sich und bespuckte und beleidigte die Polizisten. Nachdem auf der Wache die Personalien des Mannes aufgenommen wurden und er sich ausgenüchtert hatte, wurde er entlassen. (Tsp)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben