Marzahn-Hellersdorf : Autodieb verletzt bei Festnahme zwei Polizisten

Ein auf frischer Tat ertappter Autodieb hat in der Nacht zu Mittwoch zwei Polizisten verletzt, als die versuchten ihn festzunehmen. Auch der Autodieb trug Blessuren davon.

Die Beamten hatten den 43-Jährigen mit seinem Komplizen in der Hönower Straße im Stadtteil Mahlsdorf beim Aufbrechen eines Autos gestellt, wie die Polizei mitteilte. Bei der Festnahme versuchte der Mann, einen der Beamten mit einem Schraubenzieher anzugreifen.

Laut Polizei konnte er nur durch den Einsatz von Pfefferspray sowie gezielte Faustschläge gestoppt und festgenommen werden. Dabei erlitt der Mann „festnahmebedingte Verletzungen“. Die beiden Beamten wurden bei dem Einsatz leicht am Fuß und am Rücken verletzt.

In der Nähe des Tatorts fand die Polizei zwei weitere aufgebrochene Fahrzeuge. Im Rucksack des 43-Jährigen befanden sich außerdem Einbruchswerkszeug und Autoteile. Der Mann sollte am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Bereits gestern hatten zwei Polizisten große Schwierigkeiten einen mit Haftbefehl gesuchten Mann festzunehmen. Er schlug und trat um sich und schlug seinen Kopf wiederholt auf den Boden. Um ihn vor sich selbst zu schützen, musste er schließlich ruhig gestellt werden. (jg/ddp)

1 Kommentar

Neuester Kommentar