Marzahn : Polizeischüler springt von Fußgängerbrücke

Ein 21-jähriger Polizeischüler ist am Freitagnachmittag vermutlich in Suizidabsicht von einer neun Meter hohen Fußgängerbrücke in Marzahn gesprungen.

von

Er verletzte sich schwer und schwebt in Lebensgefahr. Laut Polizei war der junge Mann mit zwei Geschwistern auf dem Weg vom S-Bahnhof Marzahn zum dortigen Einkaufszentrum, als er sich plötzlich von den beiden löste und über die Brüstung schwang. Die Hintergründe des Suizidversuchs sind noch unklar.

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben