Mehrmals Fehlalarm : Polizei im Dauereinsatz wegen verdächtiger Gegenstände

Mehrere verdächtige Gegenstände haben am Dienstagabend die Polizei in Atem gehalten. Doch statt Bomben fanden die Einsatzkräfte nur harmlose Alltagsgegenstände.

von

Zwei Tage nach der Bombenexplosion im Weddinger Schillerpark wurde die Polizei am Dienstag wegen mehrerer verdächtiger Gegenstände alarmiert: Weil am S-Bahnhof Wedding ein verwaister Schulranzen stand, wurde am Nachmittag der Verkehr auf der Ringbahn kurzzeitig unterbrochen. Kurz nach 19 Uhr wurde dann wegen eines „rohrartigen Gegenstandes“ am Ausgang Europaplatz der Taxistand auf der Nordseite des Hauptbahnhofs geräumt. Der Bahnverkehr war diesmal nicht betroffen, das „Rohr“ erwies sich als gerolltes Poster. Anschließend fuhren die Kriminaltechniker zur Schustehrusstraße nach Charlottenburg, aus der gegen 20 Uhr ein verdächtiger Koffer gemeldet worden war. Er war leer.

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben