Mitte : Polizisten bei Festnahme angegriffen

Nach Angriffen gegen Polizisten sind am Samstagabend im Wedding zwei Männer festgenommen worden.

Die beiden Festgenommenen seien offensichtlich der Rockerszene zuzuordnen und hätten ein Messer und Quarzsandhandschuhe dabei gehabt, teilte die Polizei am Sonntag mit. Bei der Attacke habe eine Polizistin Verletzungen an der Hand erlitten. Nur durch Pfefferspray und einen Warnschuss aus der Dienstwaffe in die Luft seien weitere Übergriffe verhindert worden.

Den Angaben zufolge hatten zwei Polizeibeamte zwölf Personen beobachtet, die teilweise mit Schlagwerkzeugen bewaffnet in der Brunnenstraße drei Männer attackierten. In unmittelbarer Nähe nahmen die beiden zwei Angreifer im Alter von 22 und 27 Jahren fest. Daraufhin wurden sie von den anderen aus der Gruppe angegriffen, wobei die Polizistin verletzt wurde.

Dann flüchteten die Angreifer - bis auf die zwei bereits Festgenommenen. Eines der drei Opfer der Angreifer, ein 33-jähriger polnischer Staatsbürger, konnte ermittelt werden. Er ließ sich der Polizei zufolge jedoch nicht zu den Hintergründen der Tat ein. Die beiden Beamten beendeten aufgrund von Verletzungen und Schockzuständen vorzeitig ihren Dienst. Die Ermittlungen wegen schweren Landfriedensbruchs und gefährlicher Körperverletzung hat das Landeskriminalamt übernommen. (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben