Mitte und Tegel : Drei Menschen bei Abbiegeunfällen verletzt

Beim Abbiegen stießen zwei Autofahrer in Mitte und Tegel mit entgegenkommenden Rollern zusammen. Drei Menschen wurden verletzt.

Foto: dpa

Mittwochnachmittag kam es zu zwei Zusammenstößen zwischen Autos und Rollerfahrern. Erst gegen 15.15 Uhr in der Scharnhorststraße in Mitte. Eine 33-Jährige war mir ihrem Auto Richtung Invalidenstraße unterwegs. An der Habersaathstraße wollte sie links abbiegen, dabei erfasste sie einen entgegenkommenden Rollerfahrer, der auf der Scharnhorststraße Richtung Boyenstraße unterwegs war. Der Mann stürzte und zog sich Bein-, Rumpf- und Kopfverletzungen zu. Er kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Zwei Stunden später ereignete sich ein ähnlicher Unfall in der Seidelstraße in Tegel. Ein 37-Jähriger fuhr mit dem Auto in Richtung Berliner Straße und bog nach links in die Bernauer Straße ab. Er stieß mit einem entgegenkommenden Roller zusammen, der in der Berliner Straße Richtung Scharnweberstraße unterwegs war. Der 36-jährige Fahrer und seine Sozia stürzten und kamen schwer verletzt in ein Krankenhaus. Der Autofahrer erlitt einen Schock. (Tsp)

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben