Nach Überfall in Berlin-Spandau : Polizei sucht Handyräuber mit Überwachungsbildern

Am 29. Dezember 2012 wurde ein 13-Jähriger an einer Bushaltestelle in Spandau seines Handys beraubt. Die Polizei sucht den Täter jetzt mit Bildern aus der Überwachungskamera des BVG-Busses.

Julian Graeber
Hier steigt der Tatverdächtige in den Bus der Linie M49.
Hier steigt der Tatverdächtige in den Bus der Linie M49.Foto: Polizei

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war der 13-Jährige vom Täter, der sich in einer Gruppe weiblicher und männlicher Jugendlicher befand, beim Spielen mit seinem Handy beobachtet worden. Als das Opfer den Bus der Linie M49 gegen 20.45 Uhr an der Haltestelle Heerstraße/Nennhauser Damm verließ, soll der Täter versucht haben, ihm das Handy zu entreißen. Als dies nicht gelang, warf er den 13-Jährigen gegen einen Zaun, entwendete das Telefon und floh.

Die Polizei sucht mit den Bildern der Überwachungskamera nach dem Tatverdächtigen.
Die Polizei sucht mit den Bildern der Überwachungskamera nach dem Tatverdächtigen.Foto: Polizei

Hinweise nimmt das Raubkommissariat der Polizeidirektion 2 in der Charlottenburger Chaussee 67 in Berlin-Spandau unter der Telefonnummer (030) 4664 271 010 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

20 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben