Nach Unfall mit BVG-Bus in Altglienicke : Radfahrer stirbt im Krankenhaus

Am Donnerstag ist ein 80-jähriger Radfahrer seinen schweren Verletzungen erlegen, die er sich bei einem Unfall mit einem BVG-Bus am letzten Samstag zugezogen hatte. Der Rentner ist der 17. Verkehrstote des Jahres.

von

Der 80-Jährige war am vergangenen Samstag gegen 7.20 Uhr an der Ecke Kasperstraße/Schönefelder Chaussee mit einem BVG-Bus kollidiert. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei hatte der Radfahrer den Bus übersehen und diesem die Vorfahrt genommen. Trotz einer Vollbremsung des Busfahrers kam es zum Zusammenstoß; der 80-Jährige stürzte und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Nun ist er im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen. Laut Polizei ist der 80-Jährige der 17. Verkehrstote des Jahres in Berlin.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben